Lesenswert

Hier habe ich eine Liste von Bücher zusammengefasst, die ich selber gelesen habe und toll fand.

  • „Eine Billion Dollar“ vom Andreas Eschbach – perfekt für die Einsteiger. Dieser Roman beschreibt das Leben eines gewöhnliches Mannes namens John Fontanelli. Das Ungewöhnliche fängt an, als er erfährt, dass er der Erbe eines unglaublichen Vermögens ist. Sein entfernter Vorfahr legte noch im 16. Jahrhundert eine bescheidene Summe an, die durch Zinseszins in fast 500 Jahren auf über eine Billion Dollar gewachsen ist. Wie kommt man mit solcher Gelder klar und was macht man damit – das erfährst du in diesem Roman! Übrigens, dieses Buch enthält auch interessante Erzählungen über Jakob Fugger aus Augsburg, einen der bedeutesten Kaufleute damaliger Zeit.
  • „One Up on Wall Street“ vom Peter Lynch – mittlerweile ein Klassiker der Finanzliteratur. Mit seinem Magellan Investmentfond erreichte er durchschnittliche Jahresrenditen von 29,2%. In seinem Buch empfiehlt Peter Lynch einem privaten Anleger eine eigene Research zu betreiben und sich von der Masse (dem Markt) nicht beeinflussen zu lassen. Seiner Aussage nach reichen Mathematikkenntnisse der Grundschule komplett aus um zu investieren. Das Buch liest sich leicht und verständlich, jedoch am besten eher für einen fortgeschrittenen Anleger geeignet.

Viele weitere Interessante Bücher und spannende Artikel rund um das Thema Finanzen findest du bei dem Cashflow-Stratege Roland 🙂