Random Walk & Börse

Random Walk

In diesem Beitrag möchte ich mich über die Random-Walk-Theorie austauschen.

Aktienkurse bewegen sich willkürlich, und jegliche Prognose ist nutzlos – so ist kurz und knapp diese Theorie. Der Finanzbuchautor und Ökonom Burton G. Malkiel hat die These: „Ein blinder Affe könnte Dartpfeile auf die Finanzseiten einer Zeitung werfen und so ein Portfolio zusammenstellen, das ebenso erfolgreich wäre wie eines, das von Experten sorgsam zusammengestellt worden ist.“ 

Darüber hinaus sind Anlageberater, die Vorhersagen treffen und komplizierte Chartmuster analysieren, nutzlos. Ein unvorhersehbarer Wechsel im Management, der Markteintritt eines Konkurrenten, eine Gesetzesänderung etc. – solche Ereignisse beeinflussen die Aktienkurse. Doch die Börsenprofis argumentieren ihre Prognosen entweder mit der Fundamentalanalyse oder mit der Technischen Analyse.

Der Ethnologe Stefan Leins stellte sich auch die Frage, wie werden eigentlich die Zukunftsprognosen von Finanzanalysten ermittelt? Mit welchen Methoden? Dabei fand er heraus, dass Analysten aus dem Grund der Unberechenbarkeit der Zunkunft mit dem arbeiten, was man „Marktgefühl“ nennt. „Das ist nicht nur mein Forschungsresultat, meine eigene Meinung, das haben empirische Wirtschaftsforschungen seit Jahrzehnten immer wieder gezeigt.“

Im Jahr 1991 wurde sogar ein sogenannter „Random Walk Index“ von E. Michael Poulos eingeführt. Diese Kennzahl soll als eine Art technischer Indikator dienen und vorhersagen, wie sich mittelfristig die Kurse entwickeln werden. Nach Poulos Vorgehensweise setzen sich die Kursentwicklungen aus zwei Komponenten: zum ersten werden die Trends berücksichtigt und zum zweiten werden die Zufallsbewegungen herangezogen. Anhand von zwei Linien ermittelt der RWI-Indikator, ob die Marktbewegung zufällig oder statistisch ist.

Meine persönliche Meinung dazu: man kann sicher die zukünftigen Entwicklungen im gewissen Maße vorhersehen und den Aktienkurs abschätzen, ob der Aktienkurs gerechtfertigt ist oder nicht gemessen an seinem inneren und echten Wert. Doch alles genau zu berechnen ist unmöglich alleine aus dem Grund, dass das ganze Universum sozusagen ein Random Walk ist. Unser Leben ist in einigen Teilen ein Random Walk. Es fängt schon damit an wo und unter welchen Umständen wir geboren werden.

Es gibt keinen Finanzananlyst, der genau weiss, wie sich demnächst der Markt bewegt. Hinterher sind alle schlau. Keiner ist aber schlauer als der Markt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.